In einem hart umkämpften Spiel gegen den MTV Braunschweig hat der SV Anhalt Bernburg einen Heimsieg eingefahren. Die Saalestädter gewannen mit 32:31.

Mit den erspielten Punkten sicherte sich Anhalt den Klasenerhalt aus eigener Kraft und landete am Ende in der engen Nordstaffel auf Rang 11.

Mit dem letzten Saisonspiel verabschiedeten sich auch Steffen Ciesznyski und Kilian Kraft von den Anhalt-Fans.


Kilian Kraft (li.) und Steffen Cieszynski nach dem Spiel (Foto: Heike Gehrke)

Der SV Anhalt Bernburg und der Rückraumspieler Steffen Cieszynski werden ihre Zusammenarbeit nach der Saison 2018/19 beenden.

Der Förderkreis Anhalt Bernburg e.V. hatte dem Leistungsträger ein Angebot unterbreitet welches Cieszynski ablehnte.

Torhüter Max Mohs wird den Verein auf eigenen Wunsch nach nur einer Saison ebenfalls verlassen. Der U-21-Torhüter sucht eine neue Herausforderung bei einem Verein der höherklassig spielt.

Die Spieler, die den Verein verlassen (Kilian Kraft, Steffen Cieszynski und Max Mohs), werden am zum Heimspiel gegen den MTV Braunschweig verabschiedet.

Der SV Anhalt Bernburg hat das letzte Auswärtsspiel der Saison gegen Burgwedel mit 31:28 verloren.

Damit verpassten die Saalestädter die Chance auf den vorzeitigen Klassenerhalt und müssen nun am letzten Spieltag gewinnen, um in der 3. Liga zu bleiben.

Anwurf des Heimspiels gegen Braunschweig ist um 19 Uhr in der Bruno-Hinz-Halle.

Zum letzten Auswärtsspiel dieser Saison am 27. April (Samstag) gegen Hannover-Burgwedel wird ein Fanbus fahren.

Abfahrt wird voraussichtlich ca. 15:00 Uhr am Platz der Jugend sein. Weiter Infos werden noch bekannt gegeben.

Mit einem 28:22 hat der SV Anhalt Bernburg mit einer starken Mannschaftsleistung die HSG Ostsee bezwungen.

Damit sicherte sich das Team wichtige Punkte im Klassenerhalt.

Zwei Spieltage vor Schluss müssen noch sechs Mannschaften um den Verbleib in der 3. Liga Nord bangen. Der Tabellenzehnte Füchse Berlin II hat nur drei Punkte Vorsprung vor dem Vorletzten Flensburg II (15.).

Anhalt Bernburg liegt derzeit mit 22:34 Punkten auf Rang 11.